Anmelden

Ich gehe da hin, wo der Name von Jesus Christus noch unbekannt ist.

Apostel Paulus in Römer 15, 20

Gegen den Hunger – Nothilfe für Afrika

In Afrika droht Millionen von Menschen der Hungertod. Im Südsudan, in Somalia, im Tschad und weiteren Ländern leiden Millionen Menschen unter der schlimmsten Dürre seit vielen Jahren. Die Not wird durch bewaffnete Konflikte zusätzlich verschärft.

Spenden

Zahlungszweck: «Nothilfe für Afrika»

Neben der humanitären Katastrophe ist die geistliche Not gross. Weiterhin gibt es in diesen Gebieten viele Völker, die noch nie von der Liebe Jesu und seiner Erlösung gehört haben.

Konkret

Im Anbetracht der anhaltenden Dürre wollen wir mit Ihrer Hilfe in drei Regionen je ein Projekt fördern:

  • Tschad: sauberes Trinkwasser langfristig sichern
  • Südsudan: Ausgabe Saatgut für neue Ernährungsgrundlage und Evangelium
  • Somalia: Wasserverteilung auf dem Land

Langfristig

Unsere Mitarbeiter sind seit vielen Jahren vor Ort und kennen Kultur und Sprache ebenso wie die aktuelle Situation. Diverse Projekte konnten bereits erfolgreich umgesetzt werden. Somit ist unsere Nothilfe nachhaltig und ganzheitlich ausgerichtet. Durch die aktuelle Notsituation erhalten laufende Projekte eine neue Dringlichkeit.

Sauberes Trinkwasser

Viele Flüchtlinge aus dem Sudan suchen im Tschad, dem drittärmsten Land der Welt, Zuflucht. Hier haben lediglich 13% der Bevölkerung Zugang zu sauberem Trinkwasser. Schätzungsweise 80% der vorhandenen Wasserpumpen sind defekt. Wir unterstützen die lokalen Dorfgemeinschaften, damit sie langfristig den Unterhalt von Wasserpumpen sicherstellen und ihre Familien mit frischem Wasser versorgen können.

Saatgut und Evangelium

Der Südsudan ist seit der Unabhängigkeit von Sudan mit grossen Flüchtlingsströmen konfrontiert. Über zwei Millionen Menschen mussten ihre Ackerflächen zurücklassen und haben somit keine Ernährungsgrundlage mehr. Seit 2015 erhalten Flüchtlinge durch unser Projekt Saatgut für den Eigenanbau. Zudem unterstützen wir sie mit Schulungsmaterial für die Gemeindegründung.

Wasserverteilung

Im vergangenen Jahr sind die Regenzeiten in Somalia katastrophal trocken ausgefallen und auch 2017 ist bisher kaum Niederschlag gefallen. In ländlichen Gebieten sind unzählige Menschen auf Wasserlieferungen durch Tankwagen angewiesen. Um langfristig zu helfen, unterstützen wir den Bau und Unterhalt von Zisternen für die Sammlung und Speicherung von Regenwasser.

Helfen Sie jetzt, die Not zu lindern!

Spenden

Zahlungszweck: «Nothilfe für Afrika»